Archive for October, 2005

dev/null/Kohl-Memoiren

Monday, October 31st, 2005

Seit dem Wochenende kann man in der FAZ Auszüge aus den Kohl-Memoiren lesen. Allein am Samstag schlug sich das mit 2 ganzen Seiten nieder. Über den Informationsgehalt und sprachliche Qualität läßt sich indies streiten. Der Ton ist eher der eines Kindes, der Handlungfaden hüpft wild hin und her, und die sachliche Richtigkeit dürfte kaum gegeben sein. Sowohl das Kapitel über Weizsäcker als auch über Mitterand hinterließ nur Kopfschütteln. Der Artikel über den Besuch Reagans war dagegen ein Schenkelklopfer. Klarer Fall für /dev/null.

Trinidad on Fire

Saturday, October 29th, 2005

Was ist los in Trinidad? Eine Serie von Bombenanschlägen überzieht das Land. Wochendlich liest man von Kidnappings. Und der Mord Death Count liegt schon über 300 dieses Jahr (momentan bei 310).

Letztes Wochenende gingen über 10000 Menschen zum Death March auf die Straße, um gegen die neue Quantität der Gewalt zu protestieren. Im Laufe der Woche danach detoniert Bombe #5 in der Henry Street in der Innenstadt. Mittlerweile ist auch schon das US-amerikanische FBI zu Ermittlungen eingetroffen.

Nun muß man verschiedene Faktoren trennen. Die Bombenserie scheint zum Großteil von einer Person/Organisation zu stammen (“Mr. Big“) und man hat auch schon eine Ahnung, wer das sein könnte. Diese Ahnung soll jetzt mit den FBI Untersuchungen evident gemacht werden. Ein Schelm, wer dabei an Abu Bakr und die Jamaat al Muslimeen denkt, eine islamistische Gruppierung, die 1990 für einen 3-Tage-Putsch verantwortlich war. Dieser wurde auch schon verhört, wobei er Hilfe bei den Ermittlungen zusicherte. Bomben aus dem Umfeld dürften also eher politisch-religiös motiviert sein.

Denkbar ist auch ein Hintergrund im Drogengeschäft. Die hohe Mordrate und die breite Verfügbarkeit von Waffen deuten darauf hin, dass der Koks- und Crackhandel mit voller Wucht in Trinidad angekommen ist und die Verteilungskämpfe erbittert geführt werden.

Unter Folgekriminalität im Koksumfeld dürften dann auch die Entführungen zu verbuchen sein, die zu einem einträglichen Geschäft geworden zu sein scheinen.

Wie die Analyse im Detail auch ausfällt, es liegt eine Angst über Port-of-Spain, die für den Carnival 2006 sicherlich nicht förderlich ist. So sind auch die aktuellen verstärkten Bemühungen zu sehen, dass das Bombenproblem bis zum Frühjahr gelöst wird. Tatsache ist die lange Untätigkeit der Regierung, die jetzt gegen die etablierten kriminellen Strukturen machtlos ist.

Trinidad

Zeitumstellung

Friday, October 28th, 2005

Weil ich sowas grundsätzlich vergesse:
Die nächste Zeitumstellung ist am Sonntag den 30.10.2005 um 3:00 Uhr. Die Uhr wird dann um 1 Stunde zurückgestellt.

17. Bundesland in der Karibik

Friday, October 28th, 2005

Beim Stöbern in der Wikipedia gesehen: Deutschland hat tatsächlich eine Insel in der Karibik. Es war eine Schenkung Fidel Castros an die DDR anläßlich seines Staatsbesuches 1972. Die Ernst-Thälmann-Insel oder auf kubanisch Cayo Ernesto Thaelmann liegt in der schönen Schweinebucht. Leider mag Cuba sich an die Schenkung nicht mehr erinnern, auch wenn zeitgenössische deutsche Schlager davon singen. Damit ist der Traum vom zollfreien Rumimport erstmal auf Eis gelegt.
[wikipedia | zdf]

Extremgaging

Thursday, October 27th, 2005

Hab eigentlich nur ich so merkwürdige Freunde?

Down under Blog

Thursday, October 27th, 2005

Smo ist jetzt für ein Jahr nach Australien und bloggt das hoffentlich recht fleißig. Wir wünschen viel Spaß!

beatcamp.de Redesign

Tuesday, October 25th, 2005

Meine Musikseite beatcamp.de hat jetzt endlich das flotte Grau-in-grau abgelegt und WordPress verpasst bekommen. Ist zwar noch nicht 100% fertig, aber das wird schon noch. Lustigerweise scheint mein Provider immer wieder die alte Seite hochzuziehen.. ich muß sie etwa alle 6h erneut löschen. Ist das eine Art Backup? Mal sehen, wie lange der Spaß noch anhält. Edit: Das noch teilweise aktive MT hat diese Zombies losgeschickt.
Idealerweise kommt man auf die neue froschgrüne Seite.

Als nächstes ist dieses Blog dran – aber vorher auf die neue WordPress-Version 1.6 warten, die ja wieder komplett unkompatibel sein wird zur 1.5.

Port of Spain wacht auf

Saturday, October 15th, 2005

Eine der schönsten Nebenbeschäftigungen beim Browsen ist neben dem Internetradiohören auch der gelegentliche Blick auf eine Webcam. Besonders zu schätzen weiß ich die Webcam aus Port-of-Spain (Trinidad), eine Stadt, mit der ich verschiedenste angenehme Erinnerungen verbinde. Zur besten Surfzeit um mittag herum geht dort erst die Sonne auf. Neben einem netten Sonnenaufgang kann man am belebtesten Platz, dem Independence Square, beobachten, wie die ersten Händler kommen und ihre Stände aufbauen. Dort wird in der Regel lecker Doubles verkauft. Später am Tag sieht man auch immer kleine Menschentrauben, die die Trinidad-Version des Döners oder Currywurst genüsslich verzehren und das Tagesgeschehen ausdiskutieren. Bei Preisen von ca. 15ct pro Double tut man das auch gerne.
Leider ist Port-of-Spain gerade in letzter Zeit nicht mehr so der romantische Ort (war es auch nie). Erst gestern ging wieder eine Bombe hoch, zwar nicht wie bei den letzten beiden im Zentrum, sondern vor einer Bar im Kneipen- und Panyardviertel St. James.

Port of Spain Webcam 7am

Alexanderplatz blinkt wieder

Tuesday, October 11th, 2005

Die gute Nachricht am frühen Morgen: Die über das ganze “Haus des Lehrers” am Alexanderplatz gehende Videospielkonsole Blinkenlights des CCC kommt vom 13.-23. Oktober wieder zurück – da, wo sie hingehört. Per Mobiltelefon wird es dann wieder möglich sein, sich Botschaften zu schicken oder Pong zu spielen. [via netzpolitik.org]

Entscheidende Schlacht auf der Journey to Germany

Tuesday, October 11th, 2005

Morgen, am 12.10., wird entgültig entschieden werden, ob unser Lieblingsfußballteam, die Soca Warriors aus Trinidad & Tobago, noch Chancen auf die WM in Deutschland haben. Die Soca Warriors spielen nämlich gegen Mexiko, während ihr eigentlicher Konkurrent um den vierten Platz der Concacaf-Runde, Guatemala, gegen Costa Rica spielt.
Zwar liegt Guatemala 2 Punkte hinter Trinidad auf Platz 5, dürfte aber auf heimischen Rasen gute Chancen gegen Costa Rica haben, während Trinidad sich mit den souveränen Mexikanern herumschlagen muß. Um in sicher die Playoffs zu kommen, sollten die Soca Warriors mindestens unentschieden spielen. Falls Guatemala verliert oder unentschieden spielt, ist Trinidad in jedem Fall weiter. Denn ein Sieg gegen Mexiko ist selbst in Port-of-Spain schwer denkbar.
Gegner in der Playoff-Runde ist Bahrain oder Usbekistan.

Update: Trinidad & Tobago gewinnt gegen Mexiko und spielt in der Relegation gegen Bahrain.