Archive for July, 2005

Die Entscheidung?

Thursday, July 21st, 2005

Heute abend gibt Köhler also seine Entscheidung bekannt, inszeniert zur besten Sendezeit. Interessant neben der eigentlichen Antwort ist die Begründung. Falls sich Köhler für die Auflösung des Bundestages entscheidet, dürfte er eher politisch argumentieren, stand doch schon Schröders Argumentation formal auf sehr wackeligen Beinen. In diesem Fall darf man auf das Bundesverfassungsgericht gespannt sein, daß sich mit großer Hingabe den juristischen Formalien widmen wird. Möglicherweise wird das BVG eine längere Frist bis zu Neuwahlen fordern, um den juristischen Fragen mehr Gewicht zu verleihen.
Egal, was heute abend entschieden wird, spannend bleibt es allemal.

Update: Mittlerweile hat der Bundespräsident den Bundestag aufgelöst. Allerdings scheint mir die Begründung nicht weitgehend genug. Sicherlich ist sie an der Argumentation des Bundeskanzlers orientiert. Nicht geklärt ist aber, ob Schröder wirklich ohne Mehrheit dastand. Da hat sich der Bundespräsident auch auf den Fraktionsvorsitzenden Müntefering berufen, der aber woanders sagte, daß die Fraktion eigentlich hinter Schröder stünde. Aber das mag jetzt nur Erbsenzählerei sein.

Bundestagswahl

Hundeblick

Thursday, July 21st, 2005

Täusche ich mich, oder geht seit der Vortstellung des CDU – Wahlprogramms der Anteil an Merkel-geschminkt – Bilder in den Medien zurück?
Nach der “Merkel privat”-Kampagne in der Bild nun Höhepunkt (bzw genaugenommen Tiefpunkt) gestern das Photo zum Merkel-Interview in der Süddeutschen (leider online nicht identisch mit der Holzausgabe).
Bundestagswahl

Dancehallmusic Wiki

Wednesday, July 20th, 2005

Auf der Seite dancehallmusic.de, in die ich auch involviert bin, gibt es jetzt ein Wiki zum Thema Reggae, Dancehall ,Soca und andere karibische Klänge. Eigentlich war ja die Überlegung da, bei der Wikipedia mitzuarbeiten. Allerdings möchten wir über eine allgemeine Enzyklopädie hinausgehen und auch sehr spezielle Detailfragen klären. Außerdem sind die Artikel bei der deutschen Wikipedia zu dem Thema meist von sehr fragwürdiger fachlicher Qualität. Deshalb entschlossen wir uns dazu, ein eigenes Lexikon zu basteln.
Jetzt muß unser Wiki beweisen, daß es anders geht. Und sämtliche Fehler, aus denen man woanders schon gelernt hat, nochmal machen. Aber ich bin frohen Mutes und überzeugt, daß für 2 Wochen schon einiges an Artikeln zusammengekommen ist. Von mir stammt in weiten Teilen die Artikel über Calypso und Soca.

Kurzes Meeting

Tuesday, July 19th, 2005

Lifehacker- und andere Lebenshilfenseiten bieten immer wieder äußerst praktische Tipps, die in ihrer Einfachheit und Klarheit bestechen. Heute: Wie halte ich ein Meeting kurz und prägnant:

Make everyone in the meeting drink 16 oz of water as the meeting begins. Conduct the meeting with everyone standing up. Everyone will stay on topic, and when about 30-45 minutes is up, everyone will have to pee.

Oder einfach sicherstellen, daß der Kaffee und Schwarztee nie ausgehen.

Gedrehtes und Gehacktes

Thursday, July 14th, 2005

Mal wieder Futter für Liebhaber besonderen Liedguts:
Einen Riesenhype im Süden der USA, besonders in Houston oder Memphis, erfahren sog. Screwed and Chopped CDs. Dieser Begriff orientiert sich an einer von dem Houstoner DJ Screw erfundenen Remixtechnik, der meist lokale HipHop-Künstler unterzogen werden. Dabei wird die Musik im Tempo verlangsamt (screwed) und mit Effekten versehen. Chopped wird die Musik durch eine alte DJ – Technik: parallel läuft der selbe Tune leicht versetzt, so daß durch hin- und hercutten eine Art Delay erzielt wird.
Mit dieser Technik werden sämtliche Alben geremixt und als Screwed and Chopped – Version verkauft. Diese so bearbeiteten Alben erfreuen sich ähnlicher Beliebtheit wie die Original-Alben, so daß ein Künstler sein Album 2x verkaufen kann.

Worin genau die Faszination dieser Musik liegt, konnte ich nicht wirklich nachvollziehen. Sicherlich ist es ein nicht uninteressantes Klanguniversum, denn bei dieser stark verlangsamten Musik hört man doch einiges heraus, das man bei normalem Pitch überhört. Allerdings an den “Gesang” kann ich mich kaum gewöhnen, auch wenn Fans behaupten, daß mancher Rapper screwed besser klänge als regulär.

Experten dieser Musik beschwören auch, daß man die CDs nur in dachfreien und mit additional Hydraulik versehenen Straßenkreuzer geniesen sollte, gepaart mit selbstgebauten Downern aus Muttis Medizinschrank.

[Hörbeispiel 0.5 MB]
Mehr Beispiele mit Gegenüberstellung zum Original finden sich auf screwlab.com

Bombe explodiert in Port-of-Spain

Tuesday, July 12th, 2005

In den herkömmlichen sucht man diese Mitteilung vergeblich: Gestern nachmittag ist in Trinidads Hauptstadt Port-of-Spain eine Bombe explodiert. Ursache ist noch unbekannt. Bisher ist ein Todesopfer bekannt. Angeblich war die Explosion in der Nähe der amerikanischen Botschaft.
[Trinidad Express][Cover vom Guardian heute morgen]

Bomb, Blast

update: Mittlerweile schreibt auch BBC News darüber. Glücklicherweise gibt es wohl doch kein Todesopfer mehr zu beklagen. Erste Spekulationen sehen eine Verbindung zu El Kaida, was aber bezeifelt werden darf. Auch die islamische Gruppe um Abu Bakr, die in den 80er Jahren für einen 4 Tage währenden Staatsstreich in Trinidad verantwortlich war, dürfte nicht in Frage kommen. Zumindest nicht im globalen “Krieg gegen den Westen”-Zusammenhang, evt. eher auf aktuelle Gerichtsverfahren gegen Gruppenmitglieder bezogen. Wir warten ab.

Mehr bei Technorati.

update 2: Eine Übersicht über die Artikel bei Trinidad Express und (natürlich) eine Flickr-Group zum Thema.

Festival Blog

Sunday, July 10th, 2005

Sommer ist die Zeit der Festivals, und wer selbst auf keines gehen mag oder kann, liest Blogs oder hört Webradio. Danke an Frosch für über eine Woche täglich frische Berichte und Bilder vom Rototom Sunsplash Festival in Italien.

Aktuelle Photos zu London

Friday, July 8th, 2005
London paper seller from flickr

Nicht nur die Blogosphäre, sondern auch Flickr ist mal wieder die erste Adresse, wenn es um Kommentierung und Bebilderung von aktuellen Ereignissen geht. Es gibt mittlerweile zwei Photopools zum Thema.

Geriatrischer Blues

Thursday, July 7th, 2005

Der Tieffrequente hat ein großes Stück Kultur gefunden:

Der “Deutschlandboogie”, ein inzwischen von der WASG-Homepage entferntes Stück Liedermacher-Grauen, steht inklusive Text bei mp3.de auf der Page der ausführenden Gruppe, “Brainy Lions Band”. Ich kann mir kein Stück Musik vorstellen, das für dieses Gruselkabinett repräsentativer wäre in Text, Musik, Stimmung, Qualität etc.

Verkalkter Rentnerschunkel für eine verkalkte Rentnerpartei.

Safranskis Schiller-Biographie

Thursday, July 7th, 2005

Rüdiger Safranskis sehr lesenswerte Schillerbiographie “Schiller oder die Erfindung des Deutschen Idealismus” gibts jetzt fast für lau auch bei der Bundeszentrale für politische Bildung unter Schriftenreihe Band 467. Auf der Webseite scheint das Buch noch nicht zu sein, aber in der Filiale am Anhalterbahnhof liegt es aus.