Archive for June, 2004

Remix ist Herunterladen von Kultur

Sunday, June 27th, 2004

Zum Artikel FAZ – Artikel Runterladen ist ein Remix von Kultur:
Wenn heutige Kultur nur aus geremixten Elementen besteht (aka “Alles-war-schonmal-da”), dann müssen Künstler Zugriff auf diese Elemente haben, ohne daß sie bei jeden kreativen Schritt einen ruinösen Gerichtsprozess fürchten müssen. Daß die große Masse auch Zugriff auf diese Elemente hat und zu Hundertausenden runterläd, heißt noch nicht, daß sie die Verpflichtung haben, alles Greifbare zu remixen.

>Das stellt der Guru des freien Zugangs selbst fest, übersieht jedoch, daß gerade deswegen die Gleichsetzung der geforderten “offenen” Kultur von morgen mit der urheberrechtsfreien Zeit von gestern – in der die Reproduktion mit spürbarem Aufwand verbunden war – nicht funktioniert.
War es nicht schon früher so, daß der “Remix” Geld brachte und der eigentliche Urheber in Hunger und Verkennung lebt? Heute ist der “technische” Zugriff leichter als früher, wo nur eine kleine Gruppe die finanzielle Möglichkeit und Bildung dafür hatte, von den langen Wegen mal ganz zu schweigen. Dafür war das Gefundene auch frei verfügbar, d.h. kein oligopolisches Kulturmonster schickt Armeen von Rechtsanwälten und unterhält surfende Spitzel. Sofern seh ich von Urheberseite aus keinen Vorteil zwischen Früher und Heute.

Kulturrevolution im Plattenversandt

Tuesday, June 22nd, 2004

Wie die Musikwoche berichtet, ist ab 1. Juli das 12″ Format keine Warensendung mehr, da die Höchstmaße verändert wurden. Damit verteuert sich der Versandt einer Vinylplatte von 1,53 auf 4,10 Euro (Päckchen) oder 3,30 (Brief mit Übergröße). Darunter dürften nicht nur Kunden von Online Plattenläden leiden, sondern auch die unzähligen Promotionpools (die meines Erachtens eh schon seit längerem bei der privaten Konkurrenz sind).

50 Cent und gut

Saturday, June 19th, 2004

50 cent Im Artikel Fair, fairer, fünfzig – Der richtige Preis für den legalen Musik-Download schreibt Sven Hansen über die Geldströme im Musikbiz. Daraus resultiert die heise – Aktion 50 cent und gut, wo es jetzt den ersten Song ohne DRM für 50ct zum runterladen gibt. Mal sehen, ob noch mehr musikalisch relevanteres Zeug nachkommt.

Wo sind die Samples hingekommen??

Saturday, June 19th, 2004

Im Stay Free! Magazin gibt es under dem Titel “How Copyright Law Changed Hip Hop” ein hochinteressantes Interview mit Chuck D. von Public Enemy zu lesen.
[via Downhill Battle]

Generalboykott in Barbados beendet

Friday, June 18th, 2004

Wie der Barbados Advocate berichtet, hat die Concerned Group of Music and Video Producers and Retailers ihren Boykott aufgegeben. Wie es scheint, hat die Regierung die Forderungen aufgenommen und einen Gutachterausschuß gegründet . Das ging jetzt aber dann doch schnell, und man darf sich über die sicherlich schon vorproduzierten Tunes freuen. Einen interessanten Kommentar allgemein zum Boykott findet sich im Advocate.

Mit Rot-Grün in den Überwachungsstaat?

Friday, June 18th, 2004

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundestagsabgeordnete der FDP, im Interview mit der Jungen Welt zum von Rot-Grün forcierten Grundrechteabbau.

Musikalisch korrekt flyern

Friday, June 18th, 2004


Go fly(er)ing with Down Hill Battle
Check it out
via [p2pnet.net]

Hopfen und Malz, Gott erhalts!

Saturday, June 12th, 2004

Trotz aller Diskussionen um Oettinger:
Das Oettinger Malz geht ab und überzeugt durch einen kräftig – herben Malzgeschmack.
Das bestätigt auch die bdb – die Bierdatenbank. Auch über den Preis von ca. 30ct pro 0.5l – Flasche läßt sich nicht meckern.

Creative Commons jetzt auch für Deutschland

Saturday, June 12th, 2004

Wie Creative Commons bekannt gibt, wurden jetzt die CC Lizenzen für Deutschland übersetzt und angepasst.
(more…)

Hinweis an mich: in persönlichen Tourraider aufnehmen!

Thursday, June 10th, 2004

Kickertisch