A trip to Porkland

Wer als Vegetarier mal in Japan war, dem ist vielleicht aufgefallen, daß man sich im Land der aufgehenden Sonne sogar mit einem Begriff für “vegetarisch” schwer tut – von passender Küche ganz zu schweigen. Zwar findet man in Tempeln, insbesondere im Süden Japans, geschmacksfreie kalte Tofuküche, aber das stellt den Hot’n’Spicy Lover selten zufrieden.
Jetzt gibt es den Survivalguide For Vegetarians In Tokyo, ein neues Blog, das sich dem Aufspüren von vegetarischen Restaurants in Tokio verschrieben hat. Denn es gibt sie, die vegetarische Küche – leider scheint sie im Fastfood-Suppenküchen-Einerlei unterzugehen. Lesenswert!

One Response to “A trip to Porkland”

  1. Julia says:

    Danke fürs Empfehlen! Fastfood-Suppenküchen-Einerlei klingt so negativ, aber es ist ja gut was hier gekocht wird – nur leider selten vegetarisch! Und die Gemüsegerichte im Süden von Honshu sind vllt nicht hot’n’spicy, aber dafür ist die Qualität des Gemüses so hoch, dass der pure Geschmack schon echt ein Genuss ist.. Wenn ich da an dieses Kyotostyle Gemüserestaurant denke, in dem ich letzte Woche war… mmmmmh! Krieg schon wieder Hunger :)))
    Aber es besteht Hoffnung hier: ein Trend hin zu sogenanntem “healthfood” ist auf dem Vormarsch und da ist Vegetarisches hoch im Kurs! Yippie \(‘o’)/