Google RSS Reader

Wieder ein neuer Hype der Firma Google rennt durchs Netz. Nach dem recht mageren GTalk und der unkonkreten Sun-Allianz kommt jetzt ein onlinebasierter RSS-Feedreader. Damit ist man sicherlich nicht first-mover, sondern sowas wie die letzte Krücke. Auf dem Markt tummelt sich doch schon einiges, voran Bloglines, die mit 2 Spalten und vertrauten Ordnern für schnelle Übersicht sorgen. Zumal man lange eh den Eindruck hatte, daß Big G von RSS eigentlich nichts wissen will. Da hatte Yahoo doch deutlich die Nase vorn.
Nun also sogar ein RSS-Reader – natürlich in schicker Ajax-Optik. Oben hat man eine Übersicht über seine abonnierten Feeds, unten kann man gleich einer Lupe durch die Nachrichten flitzen. Wie bei Gmail kann man das auch mit Tastaturkürzel, was ich bei Bloglines immer vermisste.
Alternativ dazu gibt es eine Direktansicht, wo die Feeds dann chronologisch geordnet sind.
Der Import meiner Blogline XML funktionierte ohne Probleme, sogar die Gruppen wurden übernommen und stehen jetzt unter “Labels”. Ein interner Player spielt Podcasts gleich ab, allerdings nur manche. Nach welchem Prinzip das funktioniert, habe ich noch nicht herausgefunden, scheint aber so zu sein, dass nur 128kbs-kodierte Dateien akzeptiert werden.

Fazit: etwas gewöhnungbedürftig, aber keine schlechte Grundidee. Das ganze ist noch sehr buggy und instabil, aber man schimpft sich ja beta. Aber kaum fürn täglichen Gebrauch.

3 Responses to “Google RSS Reader”

  1. Blauer Blog says:

    Google startet Online-RSS-Reader

    Google hat einen RSS-Reader gestartet: Reader-Tour.

    Der RSS-Blogger gibt eine kurze Übersicht über die Funktionen des Readers, der nur mit einem Google-Account (Gmail-Account) genutzt werden kann.

    Weitere Meldungen zum Google-Reader in den Blogs:…

  2. […] >> Gerald Steffens >> Martin Stahl >> Udo Vetter >> Siegfried Hirsch >> Thomas Gigold >> Nico Lumma […]

  3. mario says:

    Nettes teil, allerdings tanzt mir Google derzeit auf etwas zuviel Hochzeiten. Hoffe nicht das die mit allem an die Spitze kommen. Ds wäre dann wohl fatal