Trinidad-Koalition

Trinidad-Tobago-Koalition… klänge doch eigentlich viel schillernder als “Große Koalition”.
Wenn die Journaille schon Anleihen bei Staatsflaggen nimmt (Jamaica-Schwampel), dann doch bitte konsequent. Voila, also, Trinidad-Tobago. [Beruf Terrorist/Zeit]

Der Flaggenspaß geht weiter. Die Karibik, seit jeher Vorbild für good governance und transparency, bietet ein dankbares Reservoir für Vergleiche mit unserer bundesdeutschen Politik. Jetzt also Trinidad & Tobago.
Nunja, immerhin: Der deathcount auf Port-of-Spains Straßen ist auch (noch) nicht mit dem Kingstoner vergleichbar – Omen für Rot-Schwarz?

Jedoch würde Trinidad-Koalition eher auf eine sozialdemokratisch geführte Koalition hinweisen, in die die Schwarzen noch hineinwachsen müssen (deshalb das weiß).

Von mir präferiert ist jedoch klar die St.Kitts-Koalition: eine Schwarz-Rot-Grüne Koalition mit liberalen Elementen und pointierten Auslassungen an strittigen Stellen wie Atomkraft.

4 Responses to “Trinidad-Koalition”

  1. bass says:

    Alles okay, solange nich Guyana kommt…

  2. rascal says:

    warts mal ab!

  3. casi cas says:

    puuuh und was ist mit ghana ??? ware auch tolle

  4. Die Karibik und die Wahl

    Nachdem ja kurz nach der Wahl von Schwampel und Jamaika-Koalition geredet wurde, brachte dann gestern Stefan Raab die Flagge von Trinidad & Tobago mit ins Koalitionsspiel. Bin ja mal gespannt was für Farbspiele uns noch erwarten !
    noch me…