Streetart Festival in Berlin

Streetart Berlin

Momentan ist wieder die internationale Streetart und Graffiti – Festival “Backjumps – The Live Issue #2 – Urbane Kommunikation und Ästhetik” in Berlin. Dieses Wochenende wurde im Kunstraum Bethanien am Mariannenplatz die Ausstellung eröffnet. Auf dem Mariannenplatz selbst gibt es eine kleine Holzstadt, die “City of Names”, in der Gebäude, Kunst und Buchstaben eine Allianz eingehen. Bis Oktober ist einiges an Veranstaltungen geplant, wie z.B. Stadtrundgänge zu legendären Streetartwerken. Die Besetzung ist mit Delta (Amsterdam), The London Police (Amsterdam), Downey & Darius Jones (NY), Ramm:ell:zee (NY), Swoon (NY), Husk Mit Navn (Kopenhagen) und jeder Menge anderer hochkarätig.
Ein Bild über die aktuellen Aktivitäten im Stadtraum macht man sich wie immer am besten bei Flickr. Neben meiner eigenen Sammlung dürfte auch Julias Sammlung der letzten Jahre interessant sein. Die Flickr-Gruppe DeTours arbeitet an einem Streetart-Stadtplan für Berlin.
Da es noch kein Technorati-Tag zum Festival zu geben scheint, schlage ich mal “backjumps” vor.

Edit: Fast vergessen: unsere kleine Sammlung von Werken aus dem Jahr 2003, als die letzte “The life issue” war.

streetart, backjumps

2 Responses to “Streetart Festival in Berlin”

  1. bezüglich tagesaktueller Doku hinkt der Meister stark hinterher, blog flickr ist bei vielen noch nicht angekommen.
    Auch die Wahl des Begriffes “street art” ist google technisch sehr daneben.
    Habe noch mehr auszusetzen , aber ich lasse es mal.

    http://WWW.6reetings_from______.4rtist.com#──────█████████═════█

  2. Marflix says:

    Flickr ist sicherlich nur eine Plattform, die sich für Dokumentationen anbietet, die ich allerdings bevorzuge.
    Google ist für mein Blog nicht relevant, meine Freunde und Interessierte, die hier mitlesen, kennen meine Adresse. Allerdings macht es Sinn, thematisch über Tools wie z.B. Technorati Artikel zu vernetzen. “Streetart” ist in der Tat nicht sehr günstig, da es aber bei Technorati ein sehr lebendiges Tag ist, habe ich es zusätzlich zu dem von mir vorgeschlagenen “backjumps” eingesetzt. Wieweit über das Festival gebloggt wird, bleibt eh mal abzuwarten. Schön wärs ja..