43 Orte

Die amerikanische Webfirma Robo-Cop, die uns schon mit der recht sinnfreien To-Do-List – Community 43things beglückte, hat was neues gebastelt: 43 Places. Das ist eine Art Reiseliste, wo man Reiseziele, die man besucht hat oder besuchen möchte, angeben und auch kommentieren kann. Interessant zu lesen sind dann natürlich die Erfahrungen anderer User zum Ziel. Hier übrigens meine Liste.
Die Oberfläche, die sich an 43 Things orientiert, finde ich allerdings nicht richtig gelungen. So sind bsw. Japan und Tokyo zwei Ziele, man kann keine Suborte bilden – oder ich habe es noch nicht gefunden. Wie sinnvoll tags in diesem Zusammenhang sind, muß sich auch noch zeigen. Geärgert hat mich auch die Zuteilung der Karibik zu Nordamerika – das dürfte geografisch nicht ganz richtig sein.

One Response to “43 Orte”

  1. Geschmacklos!

    The domain “43diseases.com” is still available!