Parang ist zurück

Jedes Jahr wirds Weihnachten, und, so scheints, jedes Jahr früher. In Trinidad ist jedoch Mitte November die Weihnachtssaison schon schwer am Kochen. Denn ab September ist Parang – Zeit. Parang ist die Weihnachtsmusik auf Trinidad und musikalisch auf den ersten Blick recht untypisch. Spanisches Liedgut und Instrumentierung meets karibischen Schwung. Ob von den Spaniern vor mehreren Jahrhunderten mitgebracht oder auch nur via Venezuela eingeführt, dürfte egal sein. Eins ist sicher: Parang rockt den Weihnachtsbaum.
Diesmal gibts bei Calypsobloggen keinen Tune, dies ist schon nebenan geschehen. Deshalb ausnahmsweise was für die Tasse:

Punch Ponche a Crema
6 Eier, 1 Tasse Zucker, 1 1/4 Tasse Milch, 1/2 Tasse Cognac, 1/2 Tasse braunen Rum, 1 TL Vanillearoma, Angostura , 1 1/4 TL Muskat, geriebene Orange und Zitronenschale.
Eigelb schaumig schlagen mit restlichen Zutaten vermischen.

Einen schönen Artikel über Parang findet sich bei visittnt.de.

2 Responses to “Parang ist zurück”

  1. Parang Soca taking over

    Die o du fröhliche Weihnachtszeit ist hierzulande meist recht unfröhlich. In Trinidad hat diese Zeit einen anderen Soundtrack: Parang. Mit Parang zieht man von Haus zu Haus und nimmt mit dem Herrn Nachbar Cremecoctails und deftiges Gebäck zu sich. Die…

  2. […] Nur für die Akten: Wir hatten heute einen schönen Spätsommertag, sonnig bei etwa 16 Grad. Ich trinke Tee und esse den ersten Lebkuchen. Lebkuchen? Ja, die ersten Supermärkte haben mit Weihnachtswaren aufgerüstet – Mitte September. Freunde meiner kleinen Radioshow wissen, welche Stunde geschlagen hat: Parang ist zurück!! […]