Zum 90. Geburtstag von Basil Davidson

Gestern gratulierte die FAZ dem Journalisten und Afrikawissenschaftler Basil Davidson zum neunzigsten Geburtstag. Leider ist der Artikel schon wieder hinter dem Vorhang zur Offline-Welt verschwunden, was schade ist, da es wenig Informationen über Davidson im Internet zu geben scheint. Besonders, weil Basil Davidson als einer der einflußreichsten Afrika – Geschichtswissenschaftler gelten darf.
Mit seinem 1959 erschienenen Buch “Rediscovering Old Africa” kämpfte er gegen das auch unter Wissenschaftlern damals weit verbreitete Bild des “geschichtslosen Kontinents Afrika”. Detailliert zeichnet er die vorkolonialen Kulturen nach, vielleicht aus heutiger Sicht etwas zu optimistisch. Als Kontrast zu dieser Zeit steht Sklavenhandel und Kolonialismus. Auch der Ausblick erscheint zu positiv: Nach dem Ende von Sklaverei und Kolonialismus holen sich die Afrikaner ihr Afrika zurück und führen es in ein goldenes Zeitalter:

Es gibt nun kein afrikanisches Land, [..] wo nicht Männer und Frauen zusammentreffen und eine neue Zukunft planen. [Alt-Afrika wiederentdeckt, Kapitel XII]

Zwar hat sich mit dem Zerfall der Kolonialreiche und den erfolgreichen Unabhängigkeitsbewegungen in den 60er Jahren manches bewahrheitet, jedoch hat sich auch gezeigt, daß Sklavenhandel und Kolonialismus eine tiefe Kultur der Gewalt hinterlassen haben. In seinen letzten Büchern “Black Man’s Burden” und “Search for Africa” behandelt er die afrikanische Zukunft, die jedoch nur von Afrikanern ausgehen kann. So mache es kein Sinn, europäische Nationalstaaten zu kopieren. Nur die Rückbesinnung auf vorkoloniale Modelle könne Afrika zu Einheit und Fortschritt bringen.

Einen Überblick über seine Werke findet sich hier. Gleich drei seiner Bücher werden bei AfricAvenir als Basisliteratur verzeichnet.

One Response to “Zum 90. Geburtstag von Basil Davidson”

  1. AfricAvenir says:

    Zum 90. Geburtstag von Basil Davidson

    Am 9. November feierte Basil Davidson seinen 90. Geburtstag. Davidson darf als einer der einflußreichsten Afrika – Geschichtswissenschaftler gelten.
    Mit seinem 1959 erschienenen Buch “Rediscovering Old Africa” kämpfte er gegen das auch unter Wissens…