One man one vote und die Wahlmaschinen

Die Zeit schreibt über das Wahlverfahren in den USA, das im Old Europe nicht nur für Verwunderung sorgt. Warum kann die “Mutter der Demokratie”, die zudem Demokratie als wichtiger Exportartikel sieht, selbst nicht eine saubere Wahl organisieren?

Aber gerade deshalb bleibt es eine Groteske, dass die Grundregel der Demokratie ausgerechnet in der „Mutter aller Demokratien“ nicht überzeugend durchgesetzt werden kann, sondern in einer peinlichen Schlamperei versinkt.

Offenbar sind die vielfach kritisierten Wahlmaschinen, die Manipulationen ermöglichen, selbst den Entwicklern der Automaten nicht geheuer. Indymedia veröffentlicht Dokumente, die die mangelnde Sicherheit und Schutzmechanismen belegen sollen.

Comments are closed.